Gelsenkirchen-Radar

Informationen zur Stadt Gelsenkirchen

Geschichte der Stadt Gelsenkirchen

Die Geschichte von Gelsenkirchen beginnt bereits ca. Tausend Jahre v. Chr. mit einigen Jagdvölkern, die den Hügel nördlich der Emscher bevölkerten. Später folgten Römer und Sachen, die das Gebiet besiedelten. Einige Stadtteile von Gelsenkirchen haben den Ursprung Ihres Namens aus dieser Zeit. Der heutige Gelsenkirchener Stadtteil Resse, wurde bereits im frühen Mittelalter unter dem Namen Raedesse bekannt


Der Name Gelsenkirchen wurde erstamls im Jahre 1150 geprägt, damals noch unter dem Namen Gelstenkerken oder Geilistrinkirkin.
Anfänglich eher dünn besiedelt und agraisch geprägt, entwickelte sich das Gebiet um Gelsenkirchen mit der Entdeckung der Steinkohle zu einem wichtigen Standort der Schwerindustrie. Die "Aktiengesellschaft für Chemische Industrie" und der "Schalker Gruben- und Hüttenverein“. Wurden gegründet, und Gelsenkirchen erhielt das Stadtrecht, 1875.


Gelsenkirchen hat sich im Laufe der Jahrhunderte zu einem modernen Wissenschafts-, Dienstleistungs- und Produktionszentrum mit guter Infrastruktur entwickelt.

 

Ausführliche Informationen zu der Geschichte der Stadt Gelsekirchen sind selbstverständlich auch bei Wikipedia erhältlich.

News

Keine Nachrichten in dieser Ansicht.

+SPEZ. INHALT-für-GANZ RECHTS+